Biologie

BEIM TRINKEN VERDURSTEN

Schiffbrüchige auf Meeren und Ozeanen dürfen das Wasser um sie herum nicht trinken. Sie würden sonst vertrocknen! Wie das möglich und zu erklären ist – daran versucht sich diese digitale Versuchsstation.

Im folgenden Experiment siehst Du sehr gut, warum Lebewesen – wie wir Menschen – trotz des Trinkens von Meerwasser vertrocknen.

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von blog.fcsw.de zu laden.

Inhalt laden

Bleiben noch zwei Fragen unbeantwortet. Vielleicht hast Du schon eine Vorstellung zu folgender Frage.
Was passiert mit dem Wasser im Körper der Lebewesen, wenn Meerwasser von außen zugegeben wird?
Bist Du eine Genie? Dann kannst Du auch folgende Frage schon beantworten.
Kannst Du anhand von Osmose und Plasmolyse erklären warum das Wasser im Körper der Lebewesen so reagiert?

EIN EXPERIMENT MACHT DAS PROBLEM SICHTBAR.

Ein einfaches Experiment – welches Du auch zu Hause durchführen kannst – macht das Problem sichtbar.
Falls Du es selbst zu Hause durchprobieren möchtest: Drucke dieses Arbeitsblatt aus: 

Durch das Experiment welches im folgenden Video zusammengefasst gezeigt wird, wird das Problem beim trinken von stark salzhaltigem Wasser deutlich.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von blog.fcsw.de zu laden.

Inhalt laden

Stell Dir vor, die Gurkenscheibe im Salz wäre ein Teil Deines Körpers. Genau das würde auch Dir oder dem Schiffbrüchigen passieren.

ERKLÄRUNG

Das Salz auf der Gurke kann nicht in die Gurke hinein. Dies wird durch eine trennende Schicht in den kleinsten lebenden Bausteinen aller Lebewesen – den Zellen – verhindert.

Die Schicht hat aber kleine Löcher die gerade so gut sind, damit Wasser diese Schicht durchqueren kann.

Wenn das Salz nicht herein kann muss das Wasser heraus. Dies geschieht um die Anzahl an Salzteilchen pro Liter – die Konzentration – in und außerhalb der Zelle anzugleichen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von blog.fcsw.de zu laden.

Inhalt laden

GEHT DAS AUCH UMGEKEHRT?

Finde es selbst heraus. Kaufe Dir destilliertes Wasser (Aqua dest.). Das ist chemisch reines Wasser ohne irgendwelche Zusatzstoffe (wie z.B. Salze). Dadurch ist die Konzentration der Teilchen in der Gurke größer als außen und das Wasser strömt ein.

Lege eine gleichdicke Gurkenscheibe eine Weile in dieses Wasser.

Dadurch steigt der innere Wasserdruck und die Gurkenscheibe wird richtig fest. Manchmal quillt die Gurkenscheibe auch so sehr auf, dass sich die Form verändert.

Was beobachtest Du?